Welt der versteckten Dimensionen
Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Erforschung und Kontrolle von sehr kleinen bzw. sehr dünnen Strukturen im Nano- und Mikrometerbereich. Diese winzigen Strukturen bestimmen die Eigenschaften von Materialien und Bio-Systemen. Ein tieferes Verständnis ist Schlüssel für zahlreiche Innovationen wie z.B. neuartige Impfstoffe, intelligente Wirkstoffträger sowie adaptive Biomaterialien. Auch an der Energiegewinnung der Zukunft und der Vermeidung von CO2-Emissionen wird hier geforscht.
Das Institut wird kollegial geleitet. Geschäftsführender Direktor ist aktuell Peter Fratzl.

Peter Seeberger - Direktor der Abteilung Biomolekulare Systeme
Peter Fratzl - Direktor der Abteilung Biomaterialien
Markus Antonietti  - Direktor der Abteilung Kolloidchemie (v.l.n.r.)
Vision und Mission

Wir wollen wissenschaftliche Exzellenz mit außergewöhnlichem Engagement in der Betreuung und Unterstützung von jungen Forschenden kombinieren. Unsere Mission ist es, eine Brücke von Molekülen zu mehrskaligen Materialien und Biosystemen zu schlagen und dabei den Nachwuchs bestmöglich zu fördern.
Potsdam Science Park: WE LIVE SCIENCE. Hier verbinden sich internationale Spitzenforschung und Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Instituten der größten deutschen Forschungsgesellschaften und der Universität Potsdam mit forschungsnahem Gewerbe in Gründungsprojekten sowie in kleinen und mittleren Unternehmen zu einem leistungsstarken Standort.
100 Jahre Frauentag
Seit 1921 findet der Frauentag jährlich statt und feiert somit in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Anlässlich dieses Jubiläums und passend zum Motto stellt das Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung seine 11 internationalen Forschungsgruppenleiterinnen vor.

Forschung

Das Bauprinzip natürlicher Materialien, die die Natur im Laufe der Evolution hervorgebracht hat, steht im Mittelpunkt.

Die Abteilung setzt neue Methoden zur Synthese von Zuckerketten ein.  

Die Wissenschaftler in unserer Abteilung befassen sich mit der Synthese kolloidaler Strukturen im Nanometerbereich.
In der Abteilung wird die Struktur und Dynamik von Molekülverbänden und anderen Nanostrukturen in biologischen und biomimetischen Systemen untersucht.
Die Gruppe „Mechano(bio)chemie“ erforscht den Einfluss von Kräften auf die Struktur und Funktion von Molekülen und Materialien.
Die IMPRS on Multiscale Bio-Systems ist ein Graduiertenprogramm.


Aktuelles

Mit gezielter Gammastrahlung haben Forschende am Institut das Auftreten und die spezifische Rolle von Nanopartikeln bei der Bildung von Mesokristallen aufgedeckt. Damit liefern sie entscheidende Erkenntnisse für die Entwicklung und das Design neuer mesokristalliner Materialien.

Neueste Publikationen (PuRe)

Wissenschaftliche Stellen am MPIKG

Ergänzendes Bewerbungssystem mit weiteren Stellenangeboten am MPIKG.

Aktuelle Stellenangebote

Keine Einträge

Publikationen


Zur Redakteursansicht