Peter Fratzl wird Fellow der Materials Research Society

Der Biophysiker Peter Fratzl ist zum Fellow der amerikanischen Materials Research Society (MRS) gewählt worden. Insgesamt 28 Wissenschaftler weltweit werden 2012 für ihre hervorragende Forschungsarbeit und ihren international anerkannten Beitrag zur Förderung der Materialwissenschaften ausgezeichnet. Die Preise werden auf der MRS Frühjahrstagung in San Francisco am 11. April 2012 verliehen.

5. April 2012
Prof. Dr. Dr.h.c. Peter Fratzl

Peter Fratzl wird für sein außerordentliches Engagement für die Materialwissenschaften und seinen wegweisenden Beitrag in den Bereichen Biomaterialien, Biomimetik, Osteoporoseforschung und Verbundwerkstoffe geehrt. Er hat mehr als 300 wissenschaftliche Aufsätze und Buchkapitel verfasst und zahlreiche eingeladene Vorträge gehalten. Als herausragender Wissenschaftler erhielt Fratzl für seine Forschungen über Struktur-Funktions-Beziehungen zur Entwicklung biologisch inspirierter Materialien und Systeme zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Gottfried Wilhelm Leibniz- und den Max-Planck-Forschungspreis.

Über die Materials Research Society
Die Materials Research Society MRS ist eine internationale Organisation mit ungefähr 16.000 Mitgliedern, bestehend aus Materialwissenschaftlern, die in Wissenschaft, Industrie und dem öffentlichem Sektor tätig sind. Die Gesellschaft ist federführend auf ihrem Gebiet und befördert die interdisziplinäre Materialforschung zur Verbesserung der Lebensqualität. MRS-Mitglieder sind engagierte Fachleute aus den Bereichen Physik, Chemie, Biologie, Mathematik und Ingenieurswissenschaften und decken damit das gesamte Spektrum der Materialwissenschaften ab. Die MRS mit Firmensitz in Warrendale, Pennsylvania (USA) hat Mitglieder in über 80 Ländern, davon leben 40 % außerhalb der USA. Zusätzlich zu Kommunikation und Publikationen organisiert die MRS hochqualitative wis- senschaftliche Veranstaltungen, die über 13.000 Teilnehmer jährlich anziehen. Darüber hinaus unterstützt sie den globalen Austausch der führenden Experten innerhalb der Materialwissenschaft. Die MRS ist auch weltweit führend als Interessenvertreterin für die Ausbildung und die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Materialien.

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht