Ehrendoktor für Prof. Peter Fratzl

Gottfried Wilhelm Leibniz- und Max-Planck-Forschungspreisträger wird von der Universität Montpellier ausgezeichnet

30. November 2010

Prof. Dr. Peter Fratzl, Direktor der Abteilung Biomaterialien am Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam, wird die Ehrendoktorwürde der Universität Montpellier verliehen. Sie ist die älteste Universität Frankreichs.

Prof. Dr. Peter Fratzl

In einer Feierstunde am 1. Dezember 2010 ehrt die Universität Montpellier den Biophysiker Prof. Peter Fratzl für seine außergewöhnlichen wissenschaftlichen Leistungen sowie seine Verdienste für die Förderungen der Naturwissenschaften. Die Urkunde zur Ehrendoktorwürde wird von der Präsidentin der Universität Montpellier, Danièle Hérin, verliehen.

Für seine Erforschung der Bauprinzipien natürlicher Materialien wie z.B. Knochen, Muschelschale oder Pflanzenzellwänden erhielt Peter Fratzl so renommierte Auszeichnungen wie den Gottfried Wilhelm Leibniz- und den Max-Planck-Forschungspreis. Im Zentrum des Interesses stehen die außergewöhnlichen mechanischen Eigenschaften dieser natürlichen Materialien, die sich ständig wechselnden äußeren Bedingungen anpassen.

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht