Ausstellungseröffnung „Durchbrüche – Breakthroughs“

Europäische Spitzenforscher im Portrait

25. Februar 2016
Peter H. Seeberger

Am Dienstag, 01.03.2016, um 19:15 Uhr eröffnen Matthias Mayer, Leiter des Bereichs Wissenschaft der Körber-Stiftung und Prof. Dr. Peter H. Seeberger, Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, in der Wissenschaftsetage (WIS) des Bildungsforums Potsdam die Fotoausstellung „Durchbrüche – Breakthroughs. Porträts aus 30 Jahren Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft“. Die 2014 zum dreißigjährigen Jubiläum des Körber-Preises entwickelte Ausstellung zeigt eine Auswahl an Portraits von Spitzenforscherinnen- und -forschern, die mit dem Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft ausgezeichnet wurden.

Der Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft zeichnet jährlich herausragende und in Europa tätige Wissenschaftler für deren zukunftsträchtige Forschungsarbeiten aus. Mit dem Preisgeld in Höhe von 750.000 Euro fördert die Körber-Stiftung Forschungsarbeiten in den Life und Physical Sciences.

Prof. Dr. Peter H. Seeberger erhielt 2007 den Körber-Preis für seine exzellenten und innovativen Forschungsansätze zum Thema „Zuckerimpfstoffe gegen Tropenkrankheiten“, die für einen weltweiten und bahnbrechenden Durchbruch auf diesem Gebiet sorgten. Er entwickelte einen Zucker-Synthesizer und verkürzte damit den Weg zur schnelleren Herstellung neuer Impfstoffe auf Zuckerbasis. Für die Malaria-Impfung reicht pro Kopf eine Menge von einigen Millionstel Gramm. So könnten mit nur insgesamt etwa vier Kilo Wirkstoff pro Jahr alle afrikanischen Kleinkinder geimpft werden.

Am 01.03. um 18:00 Uhr spricht Peter Seeberger in der vom Verein proWissen Potsdam organisierten Vortragsreihe Potsdamer Köpfe Spezial zum Thema „Zucker als Impfstoffe gegen Krankenhauskeime“. Dabei geht er auf die Entwicklung und Herstellung dieser neuartigen Impfstoffe ein und stellt das dafür entwickelte Verfahren vor, welches momentan die günstigste Methode zur Vorbeugung schwerer Infektionskrankheiten ist.

01. 03.2016 | 18:00 Uhr
Potsdamer Kopf Spezial
Prof. Dr. Peter H. Seeberger, Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung
WIS │ Wissenschaftsetage im Bildungsforum │ 4. OG │ Am Kanal 47 │ 14467 Potsdam
Eintritt: 5,00 Euro

01. 03.2016 | 19:15 Uhr
Vernissage mit Prof. Dr. Peter H. Seeberger, Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung und Matthias Mayer, Körber-Stiftung, Hamburg
WIS │ Wissenschaftsetage im Bildungsforum │ 4. OG │ Am Kanal 47 │ 14467 Potsdam
Öffnungszeiten der Fotoausstellung: 01.03. - 23.04.2016 │ Mo-Fr 10:00-18:00 Uhr │ Sa 10:00-14:00 Uhr
Eintritt: frei

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht