Markus Antonietti © Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Potsdam/Martin Jehnichen

Prof. Dr. Dr. h.c. Markus Antonietti

Curriculum Vitae

Ausbildung

1978
Abitur, Rhabanus-Maurus-Gymnasium Mainz

WS 1978/79
Studium der Chemie und Physik an der Universität Mainz

June 1983
Diplom in Chemie

July 1985
Promotion zum Doktor der Naturwissenschaften (summa cum laude) bei Prof. H. Sillescu

July 1985
Hochschulassistent in Mainz

January 1990
Habilitation in Physikalischer Chemie: "Microgels with a special architecture"

February 1991
Hochschuldozent in Mainz

September 1991
Ordentlicher Professor an der Philipps-Universität in Marburg

October 1993
Direktor für "Kolloidchemie" am Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Ordentlicher Professor an der Universität Potsdam/Deutschland

Auszeichnungen:

2021

ERC Synergy Grant, zusammen mit Patrice Simon

2021

Honorary Fellow of the Chinese Chemical Society

2020

ERC Senior Excellence Grant (zum zweiten Mal)

2020

Hermann-Staudinger-Preis der GDCh

2018

Bundesverdienstkreuz 1. Klasse der BRD

2016

Liebig-Denkmünze der GdCh

2016

Gay-Lussac-Humboldt-Preis der Französischen Akademie der Wissenschaften

2016

Ehrengastprofessor Jiao Tong Universität/Shanghai

2015

Externes Mitglied der Swedish Academy of Engineering

2014

Friedrich Bergius Award, Evonik Co.

2011

Ehrendoktorwürde der University of Stockholm

2011

Grignard-Wittig Award of the French Chemical Society

2010

“Kolkhoff-Lecture Series” at the University of Minnesota

2009

Gold Medal of the Macro Group UK

2008

ERC Senior Excellence Grant

2006

Fellow of the Royal Society of Chemistry/UK

2005 - now

ISI World Top 50 Material Science, H-Index 187, ca. 137000 Zitationen

2005

Gastprofessor, Paris V/Jussieu in Paris/Frankreich

2005

Alfrey Turner Visiting Professorship at Michigan Molecular Institute

2005

Ehrengastprofessor, Hefei University/P. R. China

2003

Goldschmidt-Elhuyar-Preis der Real Sociedad Espanola de Quimica

2000

Mitglied der "Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften"

1998

Gastprofessor in Lovain La Neuve/Belgium

1997

Ehrendoktor (Dr. sci. h. c.), Clarkson University Potsdam/New York

1992

Chemiedozentenpreis des Fonds der Chemischen Industrie in Deutschland

1990

Gerhard-Hess-Preisträger der Deutschen Forschungsgemeinschaft

1988

Wissenschaftspreis der Boehringer Ingelheim Stiftung

1986

Wissenschaftspreis der "Freunde der Universität Mainz"

1984

Adolf Todt Stipendium

1983

Stipendium des Fonds der Chemischen Industrie in Deutschland

1981

Mitglied der "Studienstiftung des Deutschen Volkes"

Ausgewählte Aktivitäten:

  •     Mitglied im Editorial Board von "Colloid & Polymer Science", "Small", "Progress in Polymer Science",
        "Soft Matter", "Chemistry of Materials", "EES", "Materials Horizon",
  •     Mitglied des Executive Board der Macromolecular Journals von Wiley-VCH
  •     Vorsitzender des Council "Nanotechnology" des World Economic Forum
  •     Mitglied der Berlin Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (2010-2015 Vorsitzender der
        Naturwissenschaften)
  •     mehr als 200 abgeschlossene Doktorarbeiten, 60 ehemalige Mitarbeiter haben führende Professuren weltweit
  •     eine größere Anzahl von Industriekooperationen und Beratungstätigkeiten, u.a. BASF, Evonik, Firmenich,
        Carbon-Solutions, mehr als 90 Patente

Wissenschaftliche Interessen:

  •     Selbstorganisation und Selbstassemblierung von organischer und anorganischer Materie
  •     Poröse Polymere
  •     Biomimetische Werkstoffe
  •     Chemie der Energie- und Rohstoffwende
  •     Grüne Polymere und Materialien
  •     Metallfreie Katalyse, Elektrokatalyse
  •     Metallfreie künstliche Photokatalyse
Zur Redakteursansicht